Die InitiatorInnen:

Wir sind ganz unterschiedliche Menschen, die sich auf dem Kiezklimatag am 12.1.19 in der Klimawerkstatt Werder zusammengefunden haben. Einige von uns sind in Werder aufgewachsen, andere wohnen erst seit einigen Jahren hier. Wir stehen in engem Kontakt mit dem Imkerverein Werders mit dem wir gemeinsame Projekte planen. Uns alle bewegt die zunehmende bauliche Verdichtung Werders, die die Lebensräume von Insekten, Vögeln und Wildpflanzen stark dezimiert. Um neue Lebensgrundlagen für Schmetterling, Bienen und insektenfressende Vögel zu schaffen, wünschen wir uns, dass in privaten Gärten, auf bestehenden Brachflächen, Baumscheiben aber auch auf kommunalen Rasenflächen trockenheitsresistente Blühpflanzen ausgesäht werden. Diese bedürfen nur wenig Pflege, sehen schön aus und sind lebenserhaltend für zahlreiche Tiere.

Wir richten uns an Gewerbetreibende, die Kommune aber auch an die Bürger Werders. Jede/r einzelne ist eingeladen, sich mit diesem Thema zu befassen, die eigenen Handlungsmöglichkeiten zu erkennen und umzusetzen.